Gruppenbild vom Regionalmanagement

Regionalmanagement Mittelkärnten als lokale Aktionsgruppe (LAG) anerkannt

Aufruf für die neue LEADER-Periode startet ab 05.07.2023

Beim offiziellen Festakt des Bundesministeriums für Land- und Fortwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft wurde die vom Regionalmanagement Mittelkärnten ausgearbeitete lokale Entwicklungsstrategie anerkannt und bestätigt. Die neue LEADER-Periode 2023-2027 kann damit starten, ab sofort können Projekte eingereicht werden.

Am 20. Juni lud Bundesminister Norbert Totschnig zur LEADER-Auftaktveranstaltung in das Palais Berg am Wiener Schwarzenbergplatz. Die Übergabe der „Anerkennung als lokale Aktionsgruppe im Rahmen des GAP-Strategieplanes Österreich 2023-2027 zur Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie (LES)“ war der Höhepunkt der Veranstaltung. Diese Formalität war der letzte Schritt zum offiziellen Start der neuen LEADER-Periode 2023-2027. Fünf Jahre lang können nun spannende und innovative LEADER-Projekte zur Weiterentwicklung des ländlichen Raumes eingereicht werden. Potenzielle Förderwerber sind Personengemeinschaften, ARGEs, Vereine, Gemeinden und gemeinnützige GmbHs, in bestimmten Fällen auch Betriebe.

Der erste Fördercall für die neue LEADER-Periode ist ab sofort geöffnet unter

https://www.ama.at/dfp/foerderungen-fristen/massnahme-77-05-bml-umsetzung/aufrufe-und-fristen#83c

Einreichungen sind bis zum 30.08.2023 möglich.

Vor dem Projekt-Upload wird ein Beratungs- und Abstimmungsgespräch mit dem Regionalmanagement Mittelkärnten empfohlen.

Weiteführende Links:

Regionalmanagement Mittelkärnten | Aufruf Einreichung LEADER-Projekte

Lokale Entwicklungsstrategie (LES) der Region Mittelkärnten

Beitrag Teilen

oder Drucken

Print Friendly, PDF & Email