Altstadt Werkstadt (Kleinprojekt)

Im Zuge der Planung eines Großbauprojektes hätte ein Gebäude an der historischen Stadtmauer der Herzogstadt St. Veit an der Glan abgerissen werden sollen. Bei den notwendigen bauhistorischen Untersuchungen wurden ein gotisches Gewölbe und historische Tramdecken gefunden. Der geplante Abriss des Gebäudes wurde eingestellt und eine wissenschaftliche Aufarbeitung der gesamten Wehranlage von St. Veit folgte. Das Großbauprojekt wurde daraufhin um eine Parzelle verkleinert. Das Gebäude an der historischen Stadtmauer wurde saniert und das geschichtsträchtige Kellergewölbe des Hauses Burggasse 11 als Galerie, Werkstatt und urbaner „Off Space“ wieder öffentlich zugänglich gemacht. Der Förderantrag wurde für die Adaption dieser Räumlichkeiten gestellt. Des Weiteren wertet eine entsprechende Fassadengestaltung das Stadtbild auf und gilt nun als Musterbeispiel für weitere Sanierungen unter Wahrung der historischen Bausubstanz. In Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt wurde ein entsprechendes Sanierungskonzept wurden . Das Projekt „Altstadt Werkstatt“ soll vor allem bei den Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt und den Eigentümerinnen und Eigentümern das Verständnis für eine denkmalgerechte Sanierung von geschichtsträchtigen Gebäuden stärken und die Inhaberinnen und Inhaber untereinander vernetzten.

 

Gefördert durch LEADER

Projekt:                     Altstadt Werkstatt (Kleinprojekt)

Projektträger:          Altstadt Freunde

Projektdauer:          19.11.2018 bis 31.12.2019

Projektvolumen:    € 5.681,99,-

Förderquote:           80 %

Beitrag Teilen

oder Drucken

Print Friendly, PDF & Email